Markenrecht

Firmennamen, Marken und Domains im Alltag eines Unternehmens - Praktische Rechtstipps und mehr

72.807 Markenanmeldungen allein in Deutschland im Jahre 2016 sprechen eine deutliche Sprache. Marken sind „in“, weil sie für eine Vielzahl von Unternehmen mindestens so wichtig sind wie die Produkte, die sie herstellen oder die Leistungen, die sie anbieten. Marken verkörpern einen erheblichen Teil des immateriellen Wertes, der bei vielen Unternehmen den wesentlichen Faktor der Unternehmensbewertung darstellt. Dies gilt auch und gerade in Zeiten der Digitalisierung und insbesondere der Globalisierung. Marken oder allgemeiner „Kennzeichen“ sind das Mittel der Unterscheidung von Produkten, aber auch von Unternehmen, das immer noch viel zu wenig genutzt und häufig geradezu stiefmütterlich behandelt wird. Dass dies ungleich teurer werden kann als ein angemessener Schutz der Kennzeichen des Unternehmens bzw. seiner Marken ist durchaus bekannt und soll in diesem Workshop anhand praktischer Fallbeispiele aufgezeigt werden. Gleichzeitig werden Schutzstrategien gemeinsam erarbeitet und anhand praktischer Fallbeispiele dargestellt.

Themenschwerpunkte:
  • "theoretischer Unterbau" mit Kurzvorstellung der verschiedenen Arten von Kennzeichen, ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede
  • Markenpraxis anhand von Fallbeispielen, insbesondere:
  • Warum recherchiere ich was? „Isarperle“
  • Welche Vorteile bietet der Schutz einer Marke? „VITAschoko“
  • Wie (umfangreich) schütze ich meine Marke (mein Kennzeichen) sinnvollerweise (territorial und inhaltlich)?
  • Wann ist eine „Intellectual Property“ sinnvoll? „SchauSchau“
  • Markenstrategien und Markenverteidigung
Lernziele:

Sensibilisierung für die faszinierende Welt der Kennzeichen.
Kennenlernen der „Fallstricke“, aber auch der Chancen einer klugen Marketingstrategie.

Zielgruppe:

Unternehmen aller Größen, vom Start-Up bis zum mittelständischen Betrieb ohne eigene Markenabteilung, vom Inhaber oder Geschäftsführer bis zum Marketing- und/oder Verkaufsleiter - mithin jeder, die für den nachhaltigen Unternehmenserfolg nach außen und dessen Vermarktung zuständig ist.

Referentin :

Ulrike Hundt-Neumann ist Rechtsanwältin und Fachanwältin für Medizinrecht. Seit dem Jahre 1985 ist sie auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutz und des Medizinrechts tätig, insbesondere dem Marken- und dem Urheberrecht (hier speziell dem Musikrecht).
Ihr Studium und das Reverendariat absolvierte sie in Hamburg und Freiburg. Sie ist Autorin einer Reihe von marken- und musikrechtlichen Aufsätzen. Ulrike Hundt-Neumann ist Partnerin und Geschäftsführerin der SCHLARMANNvonGEYSO Partnerschaftsgesellschaft mbB, einer mittelständischen Sozietät von Rechtsanwälten, Wirtschaftsprüfern und Steuerberatern mit Sitz am Veritaskai in Hamburg-Harburg und weiteren Standorten in Hamburg und in Buchholz.