Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) der ELBWORKSHOPS,
vertreten durch die ConEvent GmbH, Hamburg (nachfolgend "Veranstalter" genannt)

Geltungsbereich

Die folgenden AGB regeln das Vertragsverhältnis zwischen dem Seminarteilnehmer und dem Veranstalter. Etwaigen, unseren AGB entgegenstehenden oder von den gesetzlichen Regelungen zu unseren Ungunsten abweichenden Bedingungen des Vertragspartners wird widersprochen.

Anmeldung/ Anmeldebestätigung

Die Anmeldung erfolgt schriftlich, per Brief, Fax, E-Mail oder unter www.elbworkshops. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Die Anmeldung wird durch eine schriftliche Bestätigung des Veranstalters rechtsverbindlich. Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie, die hier aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen der ConEvent für Seminarteilnehmer (im Folgenden "AGB" genannt) in vollem Umfang zu akzeptieren.

Teilnahmegebühren/ Zahlungsbedingungen

Es gelten die jeweils zum Zeitpunkt der Anmeldung veröffentlichten Preise. Alle Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Der Betrag ist nach Erhalt der Rechnung sofort fällig.

Leistungen

Die Seminargebühren beinhalten die Teilnahme am Seminar, die Seminarunterlagen sowie die Verpflegung während der Veranstaltung. Nicht enthalten sind Reise- und sonstige Aufenthaltskosten des Teilnehmers. Kosten für weitere Materialien, Tests, Prüfungen o.ä. können ggf. gesondert berechnet werden. Der Veranstalter optiert ein Zimmerkontingent in Hotels nahe dem Tagungsort. Buchungen und Abrechnung von Hotelzimmern nimmt der Teilnehmer bei Bedarf selbst vor. Die Teilnehmer erhalten nach Beendigung des Seminars eine Bescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme. Der Veranstalter wählt für seine Seminare in den jeweiligen Fachbereichen qualifizierte Referenten aus. Für die Seminarinhalte und –unterlagen sowie die Erreichung des jeweils vom Teilnehmer angestrebten Lernziels übernimmt der Auftragnehmer jedoch keine Haftung.

Stornierung durch den Teilnehmer

Die Stornierung erfolgt nur schriftlich. Bei Stornierung einer Teilnahme werden folgende Gebühren erhoben:

  • bis 42 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn: keine Gebühr
  • 41 bis 21 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn: 50% der gesamten Gebühr
  • weniger als 21 Kalendertage vor Veranstaltungsbeginn: volle Seminargebühr

Bei Nichterscheinen ist die volle Gebühr zu entrichten.
Zu Ihrer Seminarbuchung empfehlen wir Ihnen den Abschluss einer Seminarversicherung.

Benennung eines Ersatzteilnehmers

Sollte ein Teilnehmer verhindert sein, ist die Benennung eines Ersatzteilnehmers für den gebuchten Termin kostenlos möglich.

Absage durch den Veranstalter

Bei Absage des Seminars durch den Veranstalter, z.B. durch Erkrankung oder unzureichender Anzahl an Teilnehmern, wird die Seminargebühr in voller Höhe zurückerstattet, wenn eine Umbuchung auf ein anderes Seminar nicht gewünscht oder möglich ist. Für weitere Aufwendungen seitens des Teilnehmers (z.B. Anreise, Übernachtung ö.ä.) bestehen keinerlei Regressansprüche an den Veranstalter.

Änderungsvorbehalt

In Ausnahmefällen behalten wir uns den Wechsel von Dozenten sowie Programmänderungen vor, sofern diese den Gesamtcharakter der angekündigten Veranstaltung nicht wesentlich ändern. Zudem behalten wir uns vor, das Seminar ganz oder teilweise an anderer Stelle als angekündigt durchzuführen. Ersatzansprüche der Teilnehmer entstehen dadurch nicht.

Teilnahmeausschluss

Wir sind berechtigt, Teilnehmer in besonderen Fällen, z.B. Zahlungsverzug, Störung der Veranstaltung und des Betriebsablaufs von der weiteren Teilnahme auszuschließen.

Urheberrecht

Die Seminarunterlagen sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht ohne Einwilligung des Veranstalters vervielfältigt oder im Rahmen anderer Veranstaltungen genutzt werden.

Haftung

ConEvent haftet nur im Rahmen der Betriebshaftpflichtversicherung für Personen- und Sachschäden im Zusammenhang mit der Durchführung des Seminars. Unabhängig, ob die Veranstaltung in eigenen Räumen oder in Räumen Dritter stattfindet. Der Haftungsausschluss gilt nicht für Schäden durch vorsätzliche oder grob fahrlässige Pflichtverletzung von ConEvent-Mitarbeitern oder sonstigen Erfüllungsgehilfen. Die Teilnehmer haften für alle Schäden an Gebäude und Inventar des Veranstaltungsortes, die durch sie selbst verursacht werden.

Datenschutzbestimmungen

Bei allen Vorgängen der Datenverarbeitung verfahren wir nach den gesetzlichen Vorschriften. Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die von ihm getätigten Angaben vom Auftragnehmer gespeichert. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich einverstanden, Einladungen für zukünftige Veranstaltungen von uns zu erhalten.
Außerdem erklärt sich der Teilnehmer damit einverstanden, dass der Veranstalter berechtigt ist, von den Workshops Fotos und Filme zu fertigen, um diese als Referenzmaterial zu veröffentlichen (inkl. der eventuellen Abbildung seiner Person). Sofern Sie dies nicht wünschen, teilen Sie uns dies bitte schriftlich mit. Diesen Einverständnissen können jederzeit schriftlich widersprochen werden.

Schlussbestimmungen

Sollten einzelne Bestimmungen des Vertrages mit dem Vertragspartner einschließlich dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, wird dadurch die Wirksamkeit der Bedingungen im übrigen nicht berührt. Für diese Bedingungen und ihre Durchführung gilt ausschließlich deutsches Recht. Erfüllungsort und Gerichtsstand für alle Ansprüche aus dem mit diesen Geschäftsbedingungen zusammenhängenden Vertrag ist Hamburg. Für Inhouse-Seminare gelten gesonderte AGB.

Stand: März 2016
Für Druckfehler/ Irrtümer übernimmt ConEvent keine Haftung